• Stefanie Winke

Emotionale Intelligenz


Menschen unterscheiden sich darin, wie emotional intelligent sie sind.


Es existiert sogar ein Test, der das Ausmaß der emotionalen Intelligenz messen kann.

Dabei handelt es sich um genau so einen Leistungstest wie bei anderen spezifischen Intelligenzen.


Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen hoher emotionaler Intelligenz und beruflichen und privaten Erfolg hin.


Was bedeutet es emotional intelligent zu sein?

Dies wird im Folgenden an den vier Säulen der emotionalen Intelligenz dargestellt.


1. Im ersten Schritt gelingt es eigene Emotionen und die anderer Menschen wahrzunehmen.


2. Im zweiten Schritt geht es darum die Emotionen zu verstehen, also richtig einzuordnen.


3. Emotionen zu nutzen ist die dritte Säule der emotionalen Intelligenz.


4. Der vierte Bestandteil der emotionalen Intelligenz besteht in der Fähigkeit Emotionen zu regulieren.



Die gute Nachricht: Emotionale Intelligenz lässt sich durch Therapie trainieren!


Emotionale Intelligenz besteht aus verschiedenen Fähigkeiten, die in dem Leistungstest MSCEIT gemessen werden können.


Manche Menschen nehmen ihre Emotionen oder die anderer sehr stark war, können diese aber nur schwer einordnen.

Anderen gelingt es nicht gut ihre Emotionen zu nutzen oder zu regulieren.

An all diesen Punkten lässt sich arbeiten.


Was fällt euch am Umgang mit Emotionen schwer?


Eure Stefanie


#psychologie #psychotherapie#verhaltenstherapie#onlinetherapie#onlinecoaching#coach #coaching#praxismw#munich #münchen#emotionaleintelligenz #emotion